Schlagwort-Archive: RWE

Mini-Indemann am Kreisverkehr

Ein kleiner Indemann steht jetzt im Kreisverkehr der Landstraße Lucherberg-Luchem. Sechs Meter hoch ist der Nachbau der Aussichtsplattform auf der Goltsteinkuppe, die RWE Power-Auszubildende erstellt haben. Sechs Monate lang bauten und tüftelten drei Azubis aus dem Ausbildungszentrum Weisweiler von REW … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gemeinde | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tagebau Inden biegt auf die Zielgerade ein

Inden. Zehn bis 15 Jahre weit reicht der Planungshorizont, den die Änderung des Rahmenbetriebsplanes für den Tagebau Inden betrifft. Markus Kosma, Leiter der Tagebauplanung und Umweltschutz bei RWE Power, gab am Dienstag im Indener Gemeinderat einen Überblick zu neuen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gemeinde, Kommunalpolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

RWE wirbelt in den Tagebauen wieder Staub auf

Inden. Die Staubbelastung der Anwohner durch die Tagebaue der RWE Power AG erreicht immer größere Ausmaße. Dies erklärt der Landtagsabgeodnete Josef Wirtz aus Inden-Schophoven in einem Schreiben an den Bergbaubetreiber. Einige Bürger seien schon regelrecht verzweifelt. Es sei jetzt an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gemeinde, Kommunalpolitik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Straßenbauprojekt mit Langzeitwirkung

Inden/Altdorf. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Landrat Wolfgang Spelthahn wertete es als gutes Omen für einen Einstieg der Kreisstadt in die Indeland-Gesellschaft, dass mit Hubert Cremer Dürens stellvertretender Bürgermeister den ersten Spatenstich zum Bau einer neuen Betriebsstraße sowie einer Teilstrecke der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gemeinde, Kommunalpolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Restsee Inden wird schneller befüllt

Inden. Wenn nicht alles täuscht, können die Anrainer des Restsees im Tagebau Inden bereits 2035 ihre Schlauchboote zu Wasser lassen. Die ursprünglich mit 30 bis 40 Jahre bezifferte Befüllzeit des Gewässers beträgt nach neuen Untersuchungen etwa zehn Jahre weniger.

Veröffentlicht unter Fraktion, Gemeinde, Kommunalpolitik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was kommt nach dem Atom ?

Ich nehme mir mal heraus ebenfalls über die Zukunft in unserer Region zu spekulieren, so wie es ja die Politiker des Indelandes in der jüngsten Vergangenheit getan haben und dafür Millionen in solche Errungenschaften wie Freizeitzentren, Naherholungsgebiete und Indemänner investieren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bundespolitik, Fraktion, Gemeinde, Kolumne, Kommunalpolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Ziel: Neue Arbeitsplätze in die Region holen

Inden. Getreu einer Vereinbarung mit der Indeland GmbH hatte die RWE-Power AG bei der Firma Prognos eine Studie zur Untersuchung von Potenzialen der Industrieflächenentwicklung und -vermarktung an RWE-Kraftwerksstandorten im «Rheinischen Revier» in Auftrag gegeben.

Veröffentlicht unter Gemeinde, Kommunalpolitik, Landespolitik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Innovationsprogramm Rheinisches Revier: Möglichst bald loslegen

Kreis Düren. Nachdem die rot-grüne NRW-Landesregierung mit dem Programm «Innovationsregion Rheinisches Revier» die Weichen für die Tagebaunachfolgelandschaft gestellt hat, fordert die SPD nun in einem Antrag an den Kreistag, dass der von der IHK Aachen zu koordinierende Prozess mit Unterstützung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gemeinde, Kommunalpolitik, Landespolitik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zu Besuch im Tagebau: RWE lädt zum Infotag ein

Inden/Altdorf. An jedem ersten Sonntag im Monat, so auch am Sonntag, 6. Februar, ist das Informationszentrum von RWE Power am Kraftwerk Weisweiler von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Im Ausstellungsbereich können sich die Besucher über die Arbeit im Tagebau Inden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gemeinde | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinde Inden tummelt sich auf dem Strommarkt

Inden. Während dem normalen Verbraucher geraten wird, sich am Jahresende nach dem günstigsten Stromanbieter zu erkundigen, haben es die Kommunen leichter: Ihr Konzessionsvertrag für Strom läuft 20 Jahre. Bei der Gemeinde Inden ist das Auslaufen schon in Sichtweite, denn zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gemeinde, Kommunalpolitik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar